Mehr

Kompetenznachweise

In den meisten Bereichen des Bauwesens sind formale Kompetenznachweise erforderlich, um als Prüf-, Überwachungs- oder Zertifizierungsstelle tätig werden zu dürfen. Die MPA Braunschweig ist auf der Grundlage der Niedersächsischen Bauordnung (NBauO) in Verbindung mit einer Anerkennungsverordnung (PÜZAVO) für alle Länder der Bundesrepublik Deutschland für die jeweilige Landesbauordnung bauaufsichtlich/baurechtlich anerkannt.

Das betrifft

  • geregelte und nicht geregelte Bauprodukte und Bauarten nach der Bauregelliste A Teile 1 bis 3
  • Bauprodukte mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung
  • die Prüfstelle für die Überwachung von Herstellern von Bauprodukten und Anwendern von Bauarten 
  • die Überwachungsstelle für die Überwachung von Tätigkeiten mit Bauprodukten und bei Bauarten.

Ziel ist hier die Verwendung von Übereinstimmungszeichen (Ü-Zeichen).

Die Anerkennung nach Bauproduktengesetz (BauPG) bezieht sich überwiegend auf Bauprodukte nach der Bauregelliste B, also auf europäisch harmonisierte Produkte. Der MPA Braunschweig liegen Anerkennungen als Prüfstelle (System 3) und als Zertifizierungsstelle (Systeme 1+, 1 und 2+) und damit eine Notifizierung nach EU-BauPVO vor.
Das Ziel ist hier die Verwendung des CE-Zeichens für die Kennzeichnung von Produkten.

Für den internationalen Warenverkehr verfügt die MPA Braunschweig zusätzlich über zahlreiche Akkreditierungen für

  • zwei Prüflaboratorien und ein Kalibrierlaboratorium nach ISO/IEC 17025
  • eine Zertifizierungsstelle für Produkte nach ISO/IEC 17065.